Navigation


Der Stausee Vranov und Schloss Vranov nad Dyjí

Der Stausee Vranov ist im Sommer ein populärer Platz für Erholung welcher im Jahrgang 30 des 20. Jahrhundert gebaut wurde. Den Namen hat er durch Vranov nad Dyjí bekommen, wo das Schloss vom Jahre 1100 steht.

vranov-zimaDer Stausee Vranov im Winter.
vranov-zamekDas Schloss Vranov nad Dyjí.
vranov-lodSie können auch mit dem Schiff über den Stausee Vranov fahren.
vranov-krizDie Aussicht auf den Stausee Vranov über das Clarykreuz.

Der Stausee Vranov ist dank seiner Freundlichkeit und Urlaubern sehr bekannt – dort befindet sich ein Sandstrand und das Wasser ist im Verhältnis überdurchschnittlich warm. Natürlich kann man dort auch surfen, mit einem Schiff fahren oder andere Wassersportarten ausüben. Es ist auch der Angelsport möglich, da das Volumen auch hochwertig für Fische ist. Mit dem Auto ist der Strand von Vranov nad Dyjí oder vom Dorf Štítary zugänglich.

Der Stausee ist im Jahre 1930 – 1933 gebaut worden und die komplette Fläche beträgt 762,5 Hektar.

Das Schloss Vranov nad Dyjí befindet sich auf dem Fluss Thaya wo ein Stück davon der Stausee Vranov ist. Dieses Schloss gibt es seit dem Jahre 1100, aber die derzeitige Form hat es mit dem Umbau im Jahre 1665 bekommen. Das Schloss ist für Touristen vom April bis Oktober geöffnet.

Für weitere Informationen schauen sie sich die Fotos auf dieser Seite an.

Weitere Informationen

Wie weiter?

Weitere Fotos

drucken